Europacup Holten

Andrea Salvisberg: Mein erstes internationales Rennen in dieser Saison, für mich ein erstes wichtiges Feedback zur Rückkehr in den Alltag: hart, hart, hart trainieren.

Ich stand auf dem Pontoon, konzentrierte mich und hatte mein Ziel vor Augen: ich will an diesem Europacup mit einem Top 10 in die Saison einsteigen und so mit einem Motivationsschub an weitere harte Trainingswochen anknüpfen.

Ein paar Minuten vor dem Start hörte ich Monika schreien: „Florin ist Europameister, juuuuhuui“. Nach dieser freudigen Nachricht war ich natürlich „geladen“ und schoss im Schwimmen wie gewohnt nach vorne. Als Zweiter aus dem Wasser, super schneller Salvisberg-Wechsel aufs Velo und schon waren wir zu dritt, um vorne davonzuziehen. Alles sah super aus, ich hatte einen starken deutschen Radfahrer und einen noch stärkeren Amerikaner an meiner Seite…

und die Ablösungen liefen im Sekundentakt wie am Schnürchen.

Es war aber einfach nicht mein Tag auf dem Rad, ich musste die Jungs nach 10min ziehen lassen, ich war so was von am Limit. Die zwei fuhren schliesslich ganze 30s auf die Spitzengruppe raus, während in der Verfolgergruppe gar nichts mehr klappte: keine Harmonie, keine Wechsel – da half auch rumschreien nichts…

Ich würde also mit 30-40 andere Athleten die 5KM Laufstrecke in Angriff nehmen, verdammt hart! Mit der Laufform vom Winter wäre eine Top 10 Position noch möglich gewesen, doch so weit war ich mit meinem Training noch gar nicht. Ich gab einfach alles, was momentan in mir steckte. Zu meiner grossen Freude konnte ich bis ans Limit, ohne dass mich Krämpfe geplagt hätten – gut!

Und plötzlich am Schluss der ersten Laufrunde hörte ich die Schweizer Nationalhymne. Das musste Florin sein.

Ich umrundete den Wendepunkt und sah meinen Bruder auf dem Podest am Posen und Lachen. Ich schrie ihm ein paar Worte zu und mache mich mit einem riesen Smile auf die letzte Laufrunde und schaffe es sogar noch, zwei Plätze gut zu machen.

Es hat für den 17ten Platz gereicht, immerhin noch ein Top 20, und solange am Ende des Tages immer ein Salvisberg auf dem Podest steht, ist dies ein Grund für eine super Afterparty.

Willst du up to date bleiben?

Dürfen wir dir unsere aktuellen News direkt per Email zustellen?

Great! Thank you!

We'll send you some cool stuff - but not too often - we don't want to blow your minds!

Oh man! We haven't managed to get you on board.